Rechtsschutzversicherung

Recht haben und Recht bekommen ist zweierlei. In diesem Sprichwort steckt viel Wahrheit, denn wer Ärger mit dem Arbeitgeber, Nachbarn, sowie bei Verkehrsunfällen oder Vermieter hat und sein Recht vor Gericht durchsetzen will, sieht sich schnell mit Kosten von mehreren Tausend Euro konfrontiert. Mit begrenzten finanziellen Möglichkeiten ist es deshalb nicht immer leicht, auf sein Recht zu pochen. Wohl deshalb hat statistisch gesehen die Hälfte aller Haushalte in Deutschland eine Rechtsschutzversicherung und somit die 2 Häufigste Versicherung nach der Haftpflichtversicherung (diese sollte allerdings immer Priorität haben).

  Wann ist eine Rechtsschutzversicherung sinnvoll?

Ob und in welchem Umfang sich eine Rechtsschutzversicherung lohnt, ist auch von Ihren Lebensumständen abhängig. Deshalb sollten Sie sich fragen, in welchen Lebensbereichen rechtlicher Ärger auf Sie zukommen könnte.

 

Aus diesem Grund werden Rechtsschutzversicherungen in der Regel auf 4 Themenbereiche aufgebaut, die untereinander kombiniert werden können, um den individuellen Schutz anzupassen.

 

Die Themenbereiche sind:

1. Privatrechtsschutz

Beispiele für einen Privatrechtsschutz:

  • Sie haben Streit vor deutschen Verwaltungsgerichten – z. B. mit der Stadt oder Gemeinde oder Behörden wegen eines Aufenthaltsrecht, Kindergartenplätze, usw.
  • Ihr Versicherungsschutz gilt für gerichtliche Auseinandersetzungen vor deutschen Finanz- und Verwaltungsgerichten z. B. wegen der Einkommenssteuer.

2. Verkehrsrechtsschutz

Beispiele für einen Verkehrsrechtsschutz:

  • Sie wollen Ihre rechtlichen Interessen rund um das Fahrzeug durchsetzen – z. B. aus Kauf-, Werk- oder Reparaturverträgen. Es besteht weltweiter Rechtsschutz für Verträge, die Sie online abgeschlossen haben.
  • Sie möchten sich gegen den Vorwurf verteidigen, eine Ordnungswidrigkeit begangen zu haben. Beispielsweise möchten Sie sich gegen einen ungerechtfertigten Bußgeldbescheid wehren.

3. Immobilienrechtsschutz  

Beispiele für einen Immobilienrechtsschutz:

  • Sie möchten Ihre rechtlichen Interessen aus Miete- und Pachtverhältnissen durchsetzen. Das kann z. B. bei einer Mieterhöhung, Kündigung oder Räumungsklage nötig sein. Auch nachbarschaftsrechtliche Streitigkeiten sind mitversichert.

4. Arbeitsrechtsschutz

Beispiele für einen Arbeitsrechtsschutz:

  • Sie möchten sich bei Streitigkeiten aus Arbeitsverhältnissen durchsetzen – z. B. wegen einer Kündigung, Zeugniserteilung oder bei Arbeitszeitfragen. Oder wenn Ihnen der Arbeitgeber außerhalb eines Rechtsstreits anbietet, den Arbeitsvertrag einvernehmlich aufzuheben.

Was zahlt eine Rechtsschutzversicherung?

Die Rechtsschutzversicherung übernimmt mehr als nur Anwalts.- und Gerichtskosten, sondern gibt eine Umfangreiche Absicherung um den Versicherungsnehmer und seiner Familie in rechtlichen Fragen und Auseinandersetzung zu helfen und die Kosten zu übernehmen.

Leistungen einer Rechtsschutzversicherung:

Siehe hier die Leistungsübersicht

 

Was kostet eine Rechtsschutzversicherung?

Eine Rechtsschutzversicherung muss nicht teuer sein und sollte individuell betrachtet werden.

Easytogermany hat in Zusammenarbeit mit er DAS Rechtsschutzversicherung (Europas größter Rechtsschutzversicherer) eine interessante Kombination verhandelt.

Hier können Sie die Angebote sehen

Single

Familie

Hier Kommen Sie zu dem Antrag